0991 - 29 67 67 614

Barrierefreies Reisen: Urlaub tut der Seele gut

Sei es ein entspannter Strandurlaub an den schönsten Küsten Europas oder eine spannende Kulturreise in ferne Länder: Jede Erfahrung öffnet einen neuen Horizont. So unterschiedlich die persönlichen Gründe für das Reisen sind, ist es letztlich die Sehnsucht nach der Ferne, die alle Urlauber vereint. In Deutschland unternehmen jährlich fast 60 Prozent der Bundesbürger eine Urlaubsreise von wenigstens fünf Tagen Dauer. Zu den Reiselustigen gehören auch viele der rund 7,8 Millionen schwerbehinderten Menschen. Damit ist fast jeder Zehnte Mitbürger Besitzer eines Schwerbehindertenausweises.. Während viele die Reiseplanung ohne weiteres eigenständig zuwege bringen, sind andere auf Unterstützung angewiesen. Zum üblichen Urlaubsstress kommen behinderungsbedingte Faktoren hinzu, weshalb dem barrierefreien Reisen eine immer größere Bedeutung zukommt.

Barrierefreiheit spielt eine entscheidende Rolle

Ob jung oder alt, im Urlaub möchten sich die meisten vom stressigen Alltag erholen, neue Erfahrungen sammeln und einfach die Seele baumeln lassen. Nachdem das gewünschte Reiseziel festgelegt wurde, folgt für gewöhnlich die Wahl der Urlaubsunterkunft. Neben dem Preis, der Lage, dem Erholungsangebot sowie weiteren Aspekten, spielt für Menschen mit Behinderungen auch die Barrierefreiheit des Hotels eine entscheidende Rolle. Ein Kriterium, welches die Auswahl leider immer noch einschränkt. So zeigen Daten des Hotelverbands Deutschland, dass nur jedes neunte Hotel in Deutschland für Gäste mit Behinderungen ausgerichtet ist. Im Bereich der Sterne-Hotels ist rund ein Viertel barrierefrei. Schnell wird deutlich, wie kompliziert es sein kann, eine passende Unterkunft zu finden. Gleichzeitig spiegelt die hiesige Situation nicht den weltweiten Stand wider, da jedes Land eigene Standards und Vorschriften im Hinblick auf die Barrierefreiheit hat. Damit die uneingeschränkte Mobilität auch außerhalb des Hotels gewährleistet ist, fahren viele mit persönlichen Reisebegleitern in den Urlaub.

Mehr als eine helfende Hand

Auch das Urlaubsglück ist eines der Dinge, das sich verdoppelt, wenn man es mit anderen teilt. Zu zweit oder in der Gruppe bereitet das Entdecken von fremden Ländern, vielfältigen Kulturen und berühmten Sehenswürdigkeiten gleich mehr Freude. Für alle, die auf eine Reisebegleitung angewiesen sind, eröffnen sich verschiedene Möglichkeiten. Es ist naheliegend, dass man sich zunächst unter den Liebsten umsieht. In vielen Fällen sind es Lebenspartner, Familienangehörige oder enge Freunde, die während des Urlaubs für die notwendige Unterstützung sorgen. Fällt diese Option weg, bieten sich spezialisierte Reiseveranstalter an, die sowohl individuelle Urlaube als auch betreute Gruppenreisen bereitstellen. Mittlerweile erfreut sich auch die eigenständige Online-Suche nach einer privaten Begleitperson großer Beliebtheit.

Je nach Hilfebedarf leisten die Reisebegleiter Unterstützung in den Bereichen der Pflege, medizinischen Versorgung, Kommunikation, Mobilität und Freizeitgestaltung. Einige ambulante Pflegedienste, wie die Futura GmbH Berlin, stehen ihren Klientinnen und Klienten von der anfänglichen Urlaubsplanung bis zur eigentlichen Reise und darüber hinaus persönlich zur Seite (https://www.futura-berlin.de/). Auf diese Weise läuft die Vorbereitung wesentlich unkomplizierter ab, da die individuellen Bedürfnisse bereits bekannt sind, während sich die Suche nach einer passenden Reisebegleitung von vornherein erledigt. So steht einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Weg.

 

Pressekontakt:

Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten
Ruhlebener Straße 128
13597 Berlin
Tel.: +49-30-33978780
Fax: +49-30-339787810