0991 - 29 67 67 614

„Literarisch wertvoll“: Wander- und Radrouten auf den Spuren berühmter Autoren

Goethe, Schiller, Stevenson, Indriðason. Aktivurlauber entdecken mit Wikinger Reisen die Pfade berühmter Autoren. „Literarisch wertvolle“ Wander- und Radstrecken warten z. B. in Thüringen, auf Island und in den Cevennen. Beliebt sind auch die Krimirouten von Bannalec und Walker in der Bretagne und im Périgord.

Island: Wandern mit Sagas und Indriðason

In die literarische Blütezeit der Wikinger entführt eine 15-tägige Island-Tour. Spielort sind die einsamen Westfjorde. Auf Schritt und Tritt spüren Wanderer die mystische Atmosphäre der hier entstanden Sagas. Reiseleiter Andreas Elend verbindet traditionelle Werke mit Szenen aktueller Autoren wie Arnaldur Indriðason. Auch seine Krimifiguren agieren in den ursprünglichen, rauen Westfjorden nahe am Polarkreis. Die kleinen Wikinger-Wandergruppen entdecken u. a. den Papageientaucherfelsen Látrabjarg, den mächtigen Wasserfall Dynjandifoss, das Hornbjarg-Kliff und die Insel Flatey im Breidarfjördur.

Thüringen: Radfahren mit Goethe, Schiller & Co.

Vom hohen Norden in die Schatzkiste Thüringens. Hier grüßen Goethe, Schiller und Luther an jeder Ecke. Radurlauber starten eine 8-tägige Reise mit fünf geschichts- und geschichtenträchtigen Touren: z. B. auf dem Unstrut-Radweg Richtung Mühlhausen, durchs bäuerliche Umland gen Weimar oder durchs Thüringer Burgenland bis Eisenach. Zu Fuß geht es über den Luthererlebnispfad und über den Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich. Dieser Kultur- und Aktivmix ist auch mit E-Bike buchbar.

Cevennen: Unterwegs mit Stevenson – Tour für Individualurlauber

Robert Louis Stevenson, Autor von „Schatzinsel“ und „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, war einst mit seiner treuen „Modestine“ im Südosten des französischen Zentralmassivs unterwegs. Der malerische Nationalpark inspirierte ihn zur „Reise mit dem Esel durch die Cevennen“. Seinem Weg folgen nun individuelle Wanderurlauber: ohne Esel, aber mit großer Lust auf südfranzösische Vielfalt. Von Monastier aus erkunden sie vulkanische Hochebenen. Sie genießen die Aussicht auf die Granitkette der Margeride, durchwandern die Wälder um die Grafschaft Gévaudan und schlafen in idyllischen Örtchen.

Wer acht Tage Zeit hat, reist nach der Nordetappe ab, alle anderen setzen die Tour mit dem Südteil der Cevennen fort. Stationen sind dann u. a. das Massiv des Mont Lozère, Florac und die wilden Kastanien- und Maulbeergärten im Gardon-Tal. Beide Routen sind einzeln oder als 14-tägige Kombi buchbar. Wie alle individuellen Wikinger-Programme sind sie komplett vorgeplant: inklusive Hotelbuchung, Gepäcktransport und Wegbeschreibung.

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
– Islands Westfjorde: eine literarische Wanderreise – 15 Tage ab 2.535 Euro, Juni/Juli, min. 10, max. 16 Teilnehmer
– Schatzkammer Thüringen: 8 Tage ab 1.138 Euro, Juni bis August, min. 10, max. 18 Teilnehmer
– Cevennen – der Weg des Stevenson: 8/14 Tage ab 698 Euro, vom 28. April bis 7. Okt. 2018 ist ab einem Teilnehmer die tägliche Anreise möglich

 
KURZPROFIL

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

 

Pressekontakt:

Pressestelle Wikinger Reisen
Eva Machill-Linnenberg, mali pr
02331 46 30 78
wikinger@mali-pr.de