AGB Reiseabwicklung

 
Das Reisebüro travianet GmbH tritt ausschließlich als Vermittler einzelner Beförderungsleistungen (z.B. Flüge oder Bahnpassagen), sonstiger touristischer Einzelleistungen (z.B. Hotelübernachtungen, Mietwagen) sowie fremd-veranstalteter Pauschalreisen verschiedener Veranstalter (z.B. Neckermann, DER, Öger usw.) auf. Im Falle einer Buchung kommt der die Reise/Leistung betreffende Reisevertrag ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Reiseveranstalter/Leistungsträger zustande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für unsere Vermittlungstätigkeit und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reisen/Leistungen erfolgen. Auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter/Leistungsträger, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, wird insoweit verwiesen. Soweit Leistungen ausländischer Reiseveranstalter/Leistungsträger vermittelt werden, kann für diese Reise-/Leistungsverträge auch ausländisches Recht zur Anwendung gelangen, was Sie entsprechend aus den vorgenannten AGB der jeweiligen Reiseveranstalter/Leistungsträger ersehen können.

Für Reisen und touristische Arrangements, bei denen das travianet GmbH-Reisebüro ausnahmsweise als Eigenveranstalter auftritt (diese werden ausdrücklich als Eigenveranstaltung ausgewiesen), gelten die in den jeweiligen hierfür produzierten Prospekten dargestellten bzw. beigelegten Bedingungen.

1. Vertragsabschluss
Ihr Vertragspartner für die Reisevermittlungsleistung ist das Reisebüro: travianet GmbH, Stadtfeldstr. 16, 94469 Deggendorf (Geschäftsführer: Jürgen Weickl, Handelsregister-Nr.: HRB 2873, Registergericht: Amtsgericht Deggendorf).

Die Darstellung der touristischen Leistungen auf der Website stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe einer Buchung durch Sie dar.

Ihr Buchungsauftrag an uns, eine Beförderung oder eine sonstige touristische Leistung zu besorgen, kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder über Online-Dienste erfolgen. Der Buchungsauftrag ist für Sie bindend abgegeben, sobald Sie uns diesen übermitteln.

Im Rahmen der Buchung über einen Online-Dienst können Sie die gewünschte Reiseleistung zunächst unverbindlich auswählen. Erst nach anschließender Eingabe der Kundendaten (Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet; Fehleingaben können durch überschreiben korrigiert werden) und Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen Sie die Buchung im letzten Buchungsschritt verbindlich. überprüfen Sie Ihre Buchung vor Absenden der Buchung nochmals auf Eingabefehler und korrigieren Sie diese ggf. durch überschreiben/ändern der entsprechenden Felder. Bis zum Absenden der Buchung kann der Buchungsvorgang jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abgebrochen werden. Auf den einzelnen Seiten im Rahmen des Buchungsablaufs erhalten Sie ggf. weitere Informationen zu Korrekturmöglichkeiten.

Mit der Annahme Ihres Buchungsauftrages durch das travianet GmbH-Reisebüro kommt zwischen Ihnen und dem travianet GmbH-Reisebüro ein Reise-Vermittlungsvertrag zustande. Die Annahme des Buchungsauftrages durch das travianet GmbH-Reisebüro kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder über Online-Dienste erfolgen. Die Ihnen nach den gesetzlichen Vorschriften bei einer Online-Buchung elektronisch zu übersendende Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung (Bestelleingangsbestätigung) stellt nicht bereits die Annahme Ihres Buchungsauftrages dar, sondern bestätigt ausschließlich den Zugang Ihrer Buchung.

Sofern Sie abweichend von vorgenanntem Ablauf keinen Buchungsauftrag abgeben, sondern zunächst eine ausdrücklich als solche gekennzeichnete unverbindliche Buchungsanfrage, so stellt diese kein verbindliches Angebot dar, sondern lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch uns. Wir werden Ihnen daraufhin ein Angebot erstellen und per E-Mail übermitteln. Dieses Angebot können Sie durch schriftlich, mündlich oder per E-Mail annehmen, wodurch der Reise-Vermittlungsvertrag zustande kommt.

Der Vertrag über die Reisevermittlungsleistung wird von uns abgespeichert und archiviert. Auf Wunsch kann Ihnen dieser später übermittelt werden, eine unmittelbare elektronische Abrufbarkeit durch Sie besteht nicht. Die Buchungsdaten werden Ihnen jedoch nach Eingang Ihrer Buchung per E-Mail zugesendet, so dass Sie diese selbst speichern/ausdrucken können. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2. Leistungen des travianet GmbH-Reisebüro als Vermittler
Die vertragliche Pflicht des travianet GmbH-Reisebüro ist die ordnungsgemäße Vermittlung der gebuchten Beförderungsleistungen, einzelnen touristischen Leistungen oder Pauschalreisen. Das travianet GmbH Reisebüro hat jedoch nicht dafür einzustehen, dass ein dem Buchungswunsch des Kunden entsprechender Vertrag mit dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer auch tatsächlich zustande kommt. Die Erbringung der gebuchten Leistungen als solche ist nicht Bestandteil der Pflichten des travianet GmbH-Reisebüro, sondern ausschließlich des entsprechenden Reiseveranstalters/Leistungsträgers. Die Angaben über vermittelte Beförderungen oder vermittelte touristische Leistungen beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Reiseveranstalter/Leistungsträger dem travianet GmbH-Reisebüro gegenüber, sie stellen keine eigene Zusicherung des travianet GmbH-Reisebüro gegenüber dem Kunden dar und das travianet GmbH Reisebüro übernimmt auch keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von den Reiseveranstaltern/Leistungsträgern übermittelten Angaben.

Die Leistung des travianet GmbH-Reisebüros erstreckt sich auf die sorgfältige Auswahl des jeweiligen Veranstalters oder Leistungsträgers, die einwandfreie Besorgung von Leistungen einschließlich einer entsprechenden Information des Kunden und Aushändigung der Reisedokumente, die Weiterleitung von Anzeigen, Willenserklärungen und Zahlungen zwischen Kunden und vermitteltem Unternehmen und umgekehrt. Bei der Erteilung von Informationen beschränkt sich die Leistungspflicht auf die richtige Auswahl der Informationsquelle und die richtige Weiterleitung an den Kunden und umfasst nicht die Richtigkeit der erteilten Informationen. Ein eigenständiger Auskunftsvertrag kommt nur bei einer entsprechenden ausdrücklichen Vereinbarung zustande. Nur, wenn dies ausdrücklich vereinbart wird, ist das travianet GmbH Reisebüro verpflichtet, den günstigsten Anbieter der angefragten Reiseleistung zu ermitteln und anzubieten.

Im Falle von Mängel- oder Schadensersatzansprüchen des Kunden gegenüber dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer ist das travianet GmbH Reisebüro nicht zur Entgegennahme und Weiterleitung entsprechender Erklärungen oder Unterlagen verpflichtet, es sei denn, dies wird ausdrücklich vereinbart.

3. Umbuchung / Stornierung
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise/Leistung zurücktreten, wobei wir darauf hinweisen, dass von den Reiseveranstaltern/Leistungsträgern ggfs. Stornogebühren bis zu 100% des Reisepreises erhoben werden (siehe die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter/ Leistungsträger, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden). Storno und Umbuchungen können auch über das travianet GmbH-Reisebüro erfolgen. Der Rücktritt kann formfrei erfolgen. Aus Beweisgründen empfehlen wir Ihnen jedoch die Stornierung mit Angabe der Buchungsnummer per Einschreibebrief (travianet GmbH, Stadtfeldstr. 16, 94469 Deggendorf). Die Umbuchung einer vermittelten Leistung kann nur als Rücktritt und nachfolgendem Neuabschluss eines Vertrages erfolgen, sofern der Reiseveranstalter/Leistungsträger keine für den Kunden günstigere Möglichkeit anbietet.

Das travianet GmbH-Reisebüro behält sich vor, dem Kunden alle dem travianet GmbH-Reisebüro aufgrund einer Umbuchung/Stornierung vom Reiseveranstalter/Leistungsträger in Rechnung gestellten, sich aus den AGB des Reiseveranstalters/Leistungsträgers, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, ergebenden Kosten zuzüglich einer eigenen Bearbeitungsgebühr bis zu EUR 25 pro Person in Rechnung zu stellen (bei Linienflügen beträgt die eigene Bearbeitungsgebühr pro Person im Falle einer Umbuchung EUR 40, im Falle einer Stornierung EUR 30). Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass dem travianet GmbH-Reisebüro kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Im Falle einer Stornierung wird die Servicegebühr nicht rückerstattet. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

4. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen
Als bekannt wird vorausgesetzt, dass für Reisen ins Ausland in der Regel ein gültiger Reisepass erforderlich ist. Im Rahmen seiner gesetzlichen und vertraglichen Informationspflicht bzw. bei Erteilung eines ausdrücklichen Auskunftsauftrages gibt das travianet GmbH-Reisebüro dem Kunden über die jeweiligen darüber hinausgehenden ausländischen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen gewissenhaft Auskunft, soweit diese in Deutschland in Erfahrung gebracht werden können (insbesondere anhand des Start Amadeus Systems) und die entsprechenden Informationen nicht bereits in einem dem Kunden vorliegenden Reiseprospekt enthalten sind. Eine darüber hinausgehende Nachforschungspflicht des travianet GmbH Reisebüros besteht nicht. Das travianet GmbH Reisebüro kann seine Informationspflicht auch dadurch erfüllen, dass es den Kunden auf erforderliche eigene Nachforschungen durch ihn bei den relevanten Stellen verweist.

Für die Einhaltung dieser Bestimmungen ist der Reisende selbst verantwortlich. Kosten und Nachteile, die Ihnen aus der Nichteinhaltung von Bestimmungen entstehen, gehen zu Ihren Lasten, es sei denn, sie sind durch eine schuldhafte Falsch- oder Fehlinformation des travianet GmbH-Reisebüros bedingt.

Soweit vom travianet GmbH-Reisebüro aus den vorhandenen Systemen (z.B. Start Amadeus) zu den oben genannten Bestimmungen Auskünfte erteilt werden, gehen wir davon aus, dass der Reiseteilnehmer deutscher Staatsbürger ist, sofern uns eine andere Staatsbürgerschaft, Doppelstaatsbürgerschaft oder Staatenlosigkeit etc. nicht ausdrücklich mitgeteilt wird.

Die Beschaffung von Visa oder sonstiger Dokumente wird vom travianet GmbH Reisebüro nur geschuldet, wenn dies ausdrücklich vereinbart wird.

5. Zahlung
Bei allen vom travianet GmbH-Reisebüro vermittelten Reisen und Reiseleistungen muss die Zahlung (bei Fälligkeit durch den Reiseveranstalter und nach Übergabe eines Reisesicherungsscheines) vor Reiseantritt und spätestens bei Aushändigung der Unterlagen erfolgen. Ohne vorherige Bezahlung oder Bezahlung bei Abholung der Unterlagen kann kein Versand oder die Aushändigung der Unterlagen erfolgen. Wird der Reisepreis bei kurzfristigen Reisen, die ab dem 28. Tag vor Reisebeginn gebucht werden, nicht spätestens bis zu 3 Tage vor Reisebeginn (abweichende Zahlungsfristen können insbesondere bei erst sehr kurz vor Reiseantritt gebuchten Reisen schriftlich vereinbart werden) und bei längerfristig gebuchten Reisen nicht spätestens bis zu 7 Tage vor Reiseantritt vollständig gezahlt (Zahlungseingang bei dem travianet GmbH Reisebüro), ist das travianet GmbH-Reisebüro berechtigt, nach Setzung einer angemessenen, noch vor dem Reisebeginn liegenden Nachfrist den Reisevertrag zu stornieren und die vom Reiseveranstalter/Anbieter gemäß dessen AGB, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, erhobenen Stornokosten zzgl. der in Ziffer 3. genannten eigenen Bearbeitungsgebühr bei Ihnen geltend zu machen, es sei denn, es läge bereits zu diesem Zeitpunkt ein zum Rücktritt berechtigender Reisemangel vor.

Bei Linienflugtickets ist die Zahlungsfrist Grundlage für die Ticketausstellung. Bei Abflugterminen, die bei Buchung über 21 Tage in der Zukunft liegen, ist die Zahlungsfrist von den Zahlungsbedingungen der Airline abhängig, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Bei Abflugterminen innerhalb der nächsten 21 Tage muss die Zahlung am gleichen Tag bzw. bei Buchungen nach 17.00 Uhr am darauf folgenden Tag bis 12.00 Uhr als bankbestätigte Überweisung zur Ticketausstellung oder als Bar-Zahlung bei einer unserer Agenturstellen vorliegen. Zahlung mit Kreditkarte ist bei IATA-Tickets großteils möglich, kann aber in Einzelfällen von der Airline abgelehnt werden. Bitte beachten Sie, dass seit 01. Juni 2008 nur noch elektronische Tickets (ETIX) ausgestellt werden können. Das Ausstellen von Papiertickets wird von den Airlines nicht mehr angeboten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Linienflugbuchung zweimal von ihrer Kreditkarte abgebucht wird, einmal die Kosten des Fluges der gewählten Airline und einmal die Bearbeitungsgebühren des Reisebüros. Die Bearbeitungsgebühr wird von unserem Kooperationspartner AERTiCKET AG, Reisevermittlung/ Flugticketgroßhandel, Zossener Straße 55/58, 10961 Berlin belastet. Bei Chartertickets gelten die normalen Zahlungsbedingungen der jeweiligen Reiseveranstalter, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden.

Das travianet GmbH Reisebüro ist berechtigt, Anzahlungen zu verlangen, soweit diese in den Zahlungsbedingungen der jeweiligen Reiseveranstalter, die Sie unter http://www.veranstalter-agb.de einsehen können und die Ihnen auch im Rahmen des Buchungsablaufs zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, wirksam vereinbart sind und ein Reisesicherungsschein ausgehändigt wird. Ob und in welcher Höhe eine Anzahlung erforderlich und wann diese fällig ist, wird auf der Buchungsbestätigung gesondert angegeben.

Sofern das travianet GmbH Reisebüro aufgrund einer Vereinbarung mit dem Reiseveranstalter/Leistungsträger, insbesondere im Agenturvertrag, mit dem Inkasso des Reisepreises und sonstiger Entgelte (z.B. Stornogebühren) beauftragt ist oder ihm die entsprechenden Forderungen des Reiseveranstalters/Leistungsträgers abgetreten wurden, kann das travianet GmbH Reisebüro die Forderungen im eigenen Namen gegenüber dem Kunden geltend machen. Sofern es den Vorgaben des Reiseveranstalters in gesetzlicher Weise entspricht, ist das travianet GmbH Reisebüro darüber hinaus berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Forderungen des Reiseveranstalters/Leistungsträgers (z.B. Reisepreis oder Stornogebühren) ganz oder teilweise für den Kunden zu verauslagen und vom Kunden ersetzt zu verlangen (bei Pauschalreisen gegen Aushändigung eines Reisesicherungsscheines gemäß § 651k BGB). Das travianet GmbH Reisebüro kann die ihm im Zusammenhang mit der Vermittlungstätigkeit entstehenden Aufwendungen (z.B. Verauslagung des Preises der vermittelten Leistung, von Stornokosten oder sonstiger gesetzlich oder vertraglich begründeter Forderungen) ersetzt verlangen, soweit dies vereinbart ist oder das travianet GmbH Reisebüro diese den Umständen nach für erforderlich halten durfte. Der Kunde kann dem Aufwendungsersatzanspruch des travianet GmbH Reisebüros gegenüber nicht mit etwaigen Gegenansprüchen, die er gegenüber dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer hat die Aufrechnung, Zurückbehaltung oder sonstige Minderung erklären, es sei denn, diese Gegenansprüche beruhen auf einer schuldhaften und von dem travianet GmbH Reisebüro zu vertretenden Pflichtverletzung oder einer sonstigen Haftungsverpflichtung des travianet GmbH Reisebüros.

6. Haftung
Das travianet GmbH Reisebüro haftet nicht für Mängel der vermittelten Leistung oder im Zusammenhang mit dieser stehenden Schäden. Hierfür ist ausschließlich der Reiseveranstalter/Leistungserbringer der gebuchten Leistung der Ansprechpartner des Kunden. Dies gilt nicht, soweit das travianet GmbH Reisebüro bei der Vermittlung mehrerer touristischer Leistungen den Anschein erweckt, es würde die Leistungen in eigener Verantwortung erbringen.

Sowohl das travianet GmbH Reisebüro als auch der Kunde sind verpflichtet, Vertrags- und Reiseunterlagen des Veranstalters/Leistungserbringers auf Richtigkeit und Vollständigkeit, insbesondere auf Übereinstimmung mit der getätigten Buchung zu Überprüfen. Etwaige ihm erkennbare Fehler, Abweichungen, Fehlen oder sonstige Unstimmigkeiten hat der Kunde dem travianet GmbH Reisebüro unverzüglich mitzuteilen.

Für Schäden im Zusammenhang mit der Vermittlungstätigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet das travianet GmbH-Reisebüro nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet das travianet GmbH-Reisebüro nur, sofern es eine Hauptpflicht des Vermittlungsvertrages verletzt. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit gelten diese Haftungsbeschränkungen nicht.

Das travianet GmbH-Reisebüro haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung oder sonstiger Dokumente, wenn der Anmeldende/Reisende das travianet GmbH-Reisebüro mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass das travianet GmbH-Reisebüro die Verzögerung schuldhaft verursacht hat.

Sofern sich das travianet GmbH Reisebüro im Falle von Mängel- oder Schadensersatzansprüchen des Kunden gegenüber dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer zur Entgegennahme und Weiterleitung von Erklärungen oder Unterlagen verpflichtet hat, haftet es für den rechtzeitigen Zugang beim Erklärungsempfänger nur für selbst vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Fristversäumnisse.

Ansprüche wegen Mängeln der Vermittlungstätigkeit des travianet GmbH Reisebüros hat der Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Ende der vermittelten Leistung (bei mehreren im Zusammenhang stehenden Leistungen nach dem Ende der letzten Leistung), jedoch nicht früher, als zu dem Zeitpunkt, an welchem der Kunde von den anspruchsbegründenden Umständen Kenntnis erlangt, gegenüber dem travianet GmbH Reisebüro geltend zu machen. Eine Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer wahrt diese Frist nicht. Die Geltendmachung von Ansprüchen kann formfrei erfolgen. Aus Beweisgründen empfehlen wir Ihnen jedoch die Geltendmachung mit Angabe der Buchungsnummer per Einschreibebrief (travianet GmbH, Stadtfeldstr. 16, 94469 Deggendorf). Unterlässt der Kunde die rechtzeitige Geltendmachung unverschuldet, so ist die Geltendmachung der Ansprüche nicht ausgeschlossen.

Ansprüche des Kunden gegenüber dem travianet GmbH Reisebüro verjähren - mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung - in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem vertraglich vorgesehenen Ende der vermittelten Leistung (bei mehreren im Zusammenhang stehenden Leistungen mit dem Ende der letzten Leistung).

7. Unwirksamkeit einer Reisebedingung
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht.

Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht.

8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Der Reisevermittlungsvertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Der Kunde kann das travianet GmbH Reisebüro nur an dessen Sitz verklagen. Das travianet GmbH Reisebüros kann den Kunden grundsätzlich nur an dessen Wohnsitz verklagen; für Klagen des travianet GmbH Reisebüros gegen Kunden, die Kaufleute, Öffentlich- oder privatrechtliche juristische Personen sind, ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, wird als Gerichtsstand hingegen der Sitz des travianet GmbH Reisebüros vereinbart.

Unberührt hiervon bleiben zwingende Bestimmungen auf den Reisevermittlungsvertrag anwendbarer internationaler Abkommen sowie zwingende Bestimmungen des EU-Staates, dem der Kunde angehört bzw. in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, wenn diese für den Kunden günstiger sind als die vorstehenden Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

travianet GmbH
Geschäftsführer: Göran Giegler und Jürgen Weickl
Stadtfeldstr. 16
D-94469 Deggendorf

Ust-ID-Nr.: DE 246 652 677
Handelsregister-Nr.: HRB 2873
Registergericht: Amtsgericht Deggendorf

AGB Download
 
PDF
AGB Reiseabwicklung
der travianet GmbH als
Download
 

Adobe Reader
 
Adobe Reader
Acrobat Adobe Reader als
Download
 

Letzte Änderung: 08.11.2012
 
 
 
 

Bestpreis Garantie

 
Bei billigurlaub.de buchen Sie Ihre Urlaubsreise zum günstigsten Preis und Garantiert keinen Cent mehr. Alle Infos zur Bestpreis Garantie ...
» mehr
 
 

Billigurlaub Specials

 
Tunesien, Monastir, Djerba, Hammamet, Tunis
Marokko, Marrakesch, Agadir
Bulgarien, Varna, Burgas, Sonnenstrand, Goldstrand
 
 
Billigurlaub Specials Dertour Tjaereborg OLIMAR Jahnreisen Bucher alltours 12fly Thomas Cook Meiers Neckermann ITS Öger Tours TUI FTI
 
 

Veranstalter direkt

 
FTI, TUI, Öger Tours, ITS,
Olimar, Tjaereborg, alltours, 12fly, Neckermann, Bucher, Thomas Cook, Dertour, Jahnreisen
billigurlaub.de

Billigurlaub Schnellsuche

 

Flugart:
 
Abflughafen:
 
Reiseziel:
 
Reisedauer:
 
Erwachsene:
 
Kinder bis 16 J.:
Früheste Anreise:
 
Späteste Abreise:
 
 
Toleranz:
 
Reisedauer:
 
Hotelsterne:
 
Erwachsene:
 
Kinder bis 16 J.:
Alter bei Reiseantritt, Kleinkinder unter 2 Jahre haben keinen Anspruch auf einen eigenen Flugsitzplatz.
 
 
Letzte Aktualisierung: 15:20 Uhr
REISEBERATUNG
 
Telefon: 0211 - 9933 36 66
 
Donnerstag, 24.07.2014 | 184 User online